IKT 2015 Preisträger für Vermessungsvorrichtung für Verbundrohrsysteme

2. 09. 2015
Wir sind im Bereich der Sonderentwicklung von Leistungselektronik tätig. Im Lauf der Unternehmensgeschichte wurden sowohl eigene Produkte entwickelt als auch Engineering-Dienstleistungen angeboten. Im Fokus der Eigenentwicklungen stehen Messsysteme, Motor- und Generatorsteuerungen , induktive Schweißgeräte und LED-Steuergeräte.
Beim ausgezeichneten Projekt handelt es sich um eine Vermessungsvorrichtung für Verbundrohrsysteme. Diese bestehen aus einem oder mehreren Rohren aus Eisen, Edelstahl, Aluminium, Kupfer et cetera, in welchen ein Medium (zumeist Wasser) tra nsportiert wird. Die Rohre sind in einem – im Durchmesser weitaus größeren – »Mantelrohr« aus Kunststoff von einer schaumartigen Isolierung umgeben. Die Verwendung von zwei Medienrohren wird zum Beispiel bei Heizungssystemen (Zu- und Rücklauf) verwendet. Der Abstand der Medienrohre zueinander und zum Mantelrohr ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Die Entwicklung wird das erste Messverfahren darstellen, das eine berührungslose, zerstörungsfreie 100-Prozent-Messung der Position der Medienrohre erlaubt. Es können mehrere Medienrohre gleichzeitig gemessen werden, wodurch sich dieses System von alternativen Systemen (Röntgenanlagen) positiv abhebt.
Die Messung kann bereits während der Produktion (In-Line) durchgeführt werden, wodurch bei Abweichungen rasch Korrekturen vorgenommen werden können. Auch spätere Off-Line-Messungen sind mit diesem System möglich. Die Markteinführung ist für 2017 geplant.

180 x 90 mm KWF TDIKT Preistraeger 2015 Bild: ECE Wurmitzer Foto by Johannes Puch www.johannespuch.at Foto ist honrarfrei für KWF und abgebildete Personen!


ÄLTERE NEUIGKEITEN